Highland Park 12

alt_desc alt_desc

Highland Park 12

Single Malt Scotch Whisky

Ganze Flasche

39,90 € (700 ml)

(57,00 € / 1 Liter)

Miniatur kaufen

5,90 € (50 ml)

(11,80 € / 100 ml)

Shop / Whisky / Schottland, Islands / Highland Park 12

Art.Nr: MD-W-0043

Rating-0Rating-1Rating-2Rating-3Rating-4 1 Bewertungen

Seit über 220 Jahren trocknet man die Gerste bei Highland Park über Torf, welches aus dem über 4000 Jahre altem Hobbister Moor stammt. Nur einige Kilometer entfernt von der Destillerie liegt dieses waldlose Gebiet und beherbergt einzigartigen Torf. Durch das Verbrennen entsteht ein komplexer und leicht süßlicher Geschmack, welcher in jedem Highland Park Whisky wiederzufinden ist.

fruchtig & rauchig

DestillerieAlkoholAlterFasstypRegion
Highland Park 40,0 vol % 12 Jahre Sherry-Fass Highland Park

Destillerie

Highland Park

Alkohol

40,0 vol %

Alter

12 Jahre

Fasstyp

Sherry-Fass

Region

Highland Park

Tasting Notes

Nase

Leichter, süßer Rauch, etwas Heidekraut und Süße vom Sherry. Trockenfrüchte, dunkle Beeren und einiges an Holz verführt die Nase.

Geschmack

Erneut eine vordergründige Süße gepaart mit außergewöhnlich mildem Rauch. Etwas Malzigkeit kommt zum Vorschein und macht Platz für Vanille und Karamell. Eine leichte Sherry-Note bleibt übrig.

Abgang

Sehr fein und elegant im Abgang. Der Rauch ist kaum zu spüren, Heidekraut gibt den Ton an und paart sich mit süße und etwas Holz. Ein Touch Schokolade ist ebenfalls vorhanden.

Herkunft

Die Orkney Inseln bestehen aus ca 70 kleinen Inseln, welche alle nördlich vor der Küste Schottlands liegen. Dort, wo die Nordsee auf den Antlantischen Ozean trifft herrscht das ganze Jahr über ein stürmisches und raues Klima, was dazu führt, dass auf der ganzen Insel Kirkwall, auf der die Brennerei Highland Park liegt, kein einziger Baum wachsen kann. In früheren Zeiten bildeten aber gerade diese Inseln die Verbindung vom Festland des heutigen Großbritanniens zu den Wikingern in Skandinavien. Die Verbindung ist sogar geographische gegeben, da die Orkneys näher an Oslo liegen, als an London.

Brennerei

Die Brennerei wurde offiziell 1789 gegründet und hat Wurzeln, die bis ins Zeitalter der Wikinger zurückreichen. Magnus Eunson erbaute in einer abgelegenen Hütte eine Brennerei und brannte dort illegal Whisky, den er dann über die See aufs Festland schmuggelte. Genau an diesem Ort steht heute die Highland Park Destillerie. In den 1870er Jahren übernahm William Stuart das Kommando der Brennerei und übergab diese 1885 an seinen Partner James Grant. Dieser war zuvor Manager bei Glenlivet und erweiterte die Destillerie auf die doppelte Größe. In dieser Zeit knüpfte er Kontakte mit Robertson & Baxter (R&B). In diesem Unternehmen befand sich die sogenannte Highland Distillers Gruppe, welche 1937 das Management von Highland Park übernahm und später zur Erdington Group wurde. Bis heute führt dieses Unternhemen die Brennerei und bringt fast jährlich neue Flaschen und limitierte Abfüllungen auf den Markt. Seit den ersten offiziellen Abfüllungen in den 1970er Jahren prägen die Geschichte der Wikinger das Desgin der Flaschen. Runen, Namen und Erfindungen der Wikinger pranken auf den Flaschen und fast jede Abfüllung ehrt Persönlichkeiten oder Sagen aus der Zeit der skandinavischen Eroberer. Von den 2,5 Millionen Litern Alkohol die pro Jahr gebrannt werden, geht ein kleiner Teil zur Glenturret Brennerei, um den einzigartigen Orkney Single Malt von Highland Park für das Blenden von Scotch zu nutzen. Als Besonderheit für die Lagerung in den insgesamt 26 Lagerhäusern, hat sich Highland Park ein neues Verfahren überlegt: In bereits lagernde Fässer wird neuer Spirit gefüllt, um eine gleichbleibende Qualität und konstanten Geschmack zu gewährleisten. Normalerweise werden Fässer erst komplett entleert, bevor sie erneut befüllt werden.

Der Gründer der Brennerei, Magnus Eunson war ein direkter Nachkomme der Wikinger. Ein Schlächter bei Tag und ein Schmuggler bei Nacht. In einer kleinen Hütte bei High Park errichtete er seine geheime Brennerei und schuf damit den Grundstein für die uns heut bekannte Highland Park Destillerie. Das Gründungsjahr auf den Flaschen dieser Brennerei wird zwar mit 1789 angegeben, tatsächlich ist das aber nur das Jahr, in dem die Öffentlichkeit von seiner Brennerei Wind bekommen hat. Wahrscheinlich wurde an jenem Ort schon weitaus früher Whisky gebrannt. Abgesehen vom Schmuggeln hat sich bei der Brennerei bis heute nicht viel geändert. Highland Park bleibt ihren Wurzeln treu und versucht bis heute den Urpsrung ihres Schaffens beizubehalten und Whisky so zu brennen, wie es einst Magnus Eunson machte. So gesehen kann man die Highland Park Destillerie sogar als Wikinger-Brennerei bezeichnen.

Den wahrscheinlich größten Einfluss in dieser Region bildeten einst die Wikinger. Im frühen 9. Jahrhundert segelten die Wikinger von Dänemark und Norwegen aus nach Westen, um neue Ländereien zu entdecken und zu erobern. So kam es, dass die Orkney Inseln einige Zeit zum Reich der Wikinger gehörte und bis heute noch ettliche Spuren der einstigen Eroberer dort vorzufinden sind.

myDrams-Experte

Einzigartiger Rauch, Erbe aus der Wikingerzeit und ausgewogener Geschmack!

Christopher immer auf der Jagd nach dem ultimativen Sherry-Fass.

Über Highland Park

Gründung

1798

Region

Islands

Produktionstyp

Single Malt

Bewertungen

Bernhard

Rating-0Rating-1Rating-2Rating-3Rating-4

2018-11-08 19:46:18

Eigentlich bin ich kein Freund von rauchigen Whiskys. Aber den fand ich irgendwie sehr schön.

Bewertungsübersicht

5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Gesamt

Rating-0Rating-1Rating-2Rating-3Rating-4

5.00 von 5

0